Zahnärzte am Sand in Hamburg Harburg

Lachgas (N20): Eine schonende Methode für entspannte und angstfreie Behandlungen

Viele Patienten ertragen lieber Zahnschmerzen als zum Zahnarzt zu gehen. Dabei bietet die moderne Zahnheilkunde schonende Möglichkeiten für eine schmerz- und angstfreie Zahnarztbehandlung.

Die Vorteile für den Patienten:

  • Sicheres und gut verträgliches Behandlungsverfahren
  • Der Patient bleibt ansprechbar
  • Einfache Durchführung mit schnellem Wirkungseintritt
  • Optimale Steuerbarkeit
  • Behandlungsunterbrechung jederzeit möglich
  • Keine Nachwirkungen

Wie wirkt Lachgas?

Das Lachgas wird zunächst mit Sauerstoff vermischt und in individueller Dosierung über eine Nasenmaske inhaliert. Verspannungen lösen sich und der gesamte Körper wird in einen Zustand der Gelassenheit versetzt. Überdosierungen sind dabei ausgeschlossen. Das schonende Verfahren ist sowohl für kürzere als auch längere zahnmedizinische Behandlungen geeignet. Nach Abstellen des Lachgases verschwindet die Wirkung nach drei bis fünf Minuten und Sie können die Praxis ohne medizinische Überwachung verlassen.

Die Wirkungsweise auf den Körper im Überblick:

  • Angstbedingte Blockaden werden aufgehoben
  • Der Würgereflex wird reduziert
  • Es entsteht ein Gefühl der Wärme und Gelassenheit
  • Der Körper entspannt sich

Fazit:

Lachgas ist für Patienten sehr gut geeignet, die Angst vor der zahnärztlichen Behandlung haben oder unter einem überdurchschnittlichen Würgereiz leiden. Durch die gezielte Steuerbarkeit ist die Lachgassedierung für alle Eingriffe von der professionellen Zahnreinigung bis zu chirurgischen Eingriffen einsetzbar. Für weitere Informationen sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Die Behandlung ist eine Selbstzahlerleistung und wird mit 150,- Euro pro Sitzung abgerechnet.